© 2017 by Praxis Dr. Popp

Bitte schreiben Sie uns bei weiteren Fragen / Terminanfragen

Öffnungszeiten

Mo   8.00 bis 17.00 Uhr

Di     8.00 bis 19.00 Uhr

Mi     8.00 bis 15.00 Uhr

Do    8.00 bis 19.00 Uhr

Fr     8.00 bis 12.00 Uhr

 

Tel: 09221-76180

Bleaching -  die Zahnaufhellung

Weiße Zähne stehen für Gesundheit, Kraft und Jugend des ganzen Körpers. Deshalb wünschen sich viele Menschen strahlend-weiße Zähne.


Die Zahnfarbe ist ein individuelles Merkmal jedes Einzelnen und kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden.

Wie entstehen Verfärbungen an den Zähnen?


Endogene Verfärbungen können durch Farbstoffeinlagerungen, Medikamenteneinnahme (Tetrazyklin), Blut- und Lebererkrankungen sowie Mangelernährung (Vitamine, Kalzium) entstehen.


Exogene Verfärbungen entstehen durch Auflagerungen von Tabak, Kaffee, Tee oder Rotwein.
Auch mit dem Alter werden die Zähne dunkler, da sich der helle oberflächliche Zahnschmelz mit der Zeit abnutzt und das gelbliche, tiefer liegende Dentin zum Vorschein kommt.

Zähne, welche in Folge eines Traumas oder kariöser Läsionen wurzelkanalbehandelt werden müssen, verfärben sich schnell dunkel.


Mittels einer Grundreinigung der Zähne durch eine professionelle Zahnreinigung werden oberflächlich der Zahnsubstanz anheftende Beläge und Verfärbungen entfernt.

Danach kann die Zahnsubstanz durch Bleaching weiter aufgehellt werden.

Was ist Bleaching und wie funktioniert es?

Beim Bleaching wird ein Bleichmittel auf den Zahn aufgetragen. Es kommt zu einer chemischen Reaktion, bei der die Farbpigmente durch eine „schonende“ Oxidation mit Sauerstoff herausgelöst werden (ähnlich wie beim Blondieren von Haaren beim Frisör). Die Zahnhartsubstanz wird bei sachgemäßer Anwendung nicht angegriffen.

Was gibt es für verschiedene Bleaching-Arten?

  • Home-Bleaching:

Nach Abformung der Zähne wird eine passgenauer Kunststoffträger für das Bleichmittel hergestellt. Dies ermöglicht eine hohe Effizienz der Behandlung bei geringem Bleichmittelverbrauch. Der Patient bekommt die individuell angefertigte Schiene und einige Tuben Bleaching-Gel mit nach Hause. Er muss täglich die Schiene mit Gel befüllen und eine gewisse Zeit tragen. Die Anwendungsdauer beträgt ca. 2-3 Wochen. Durch die intermittierende Anwendung des Bleichmittels können nach unseren Erfahrungen die manchmal auftretenden Temperaturempfindlichkeiten vermieden werden.

  • In-Office-Bleaching:

Das Bleaching wird vom Zahnarzt in der Praxis durchgeführt. Dabei kommt eine höher konzentrierte Bleichsubstanz zum Einsatz. Der Bleachingerfolg kann sofort kontrolliert werden. Die Zähne reagieren nach unseren Erfahrungen manchmal mit hoher Temperaturempfindlichkeit, daher bevorzugen wir das Homebleaching.

Welche Erfolgschance hat das Bleaching und wie lange hält es?

Die praktische Erfahrung zeigt, dass während der Behandlung eine deutliche Aufhellung erzielt wird. Im Laufe der Zeit schwächt diese jedoch ab, so dass das Bleaching nach ca. drei Jahren wiederholt werden muss.

Gibt es Nebenwirkungen?

Während der Behandlung kann der Zahn eine erhöhte Temperaturempfindlichkeit aufweisen. Auch das Zahnfleisch kann schmerzempfindlicher reagieren. Aus diesem Grund bevorzugen wir eine individuell den Zähnen angepasste Bleichschiene.

Alle Symptome verschwinden jedoch in der Regel nach Behandlungsabschluss.


Grundsätzlich sollten nur gesunde Zähne gebleicht werden. Zähne mit Rissen oder tiefen Einkerbungen sollten nicht gebleicht werden, da sie empfindlich reagieren könnten. Auch bei Kindern oder Schwangeren sollte aufs Bleichen verzichtet werden.